Gesundheitliche Risiken AERIAL Yoga

Obwohl Umkehrhaltungen im Allgemeinen sehr positive Auswirkungen haben, können für Personen mit folgenden Beeinträchtigungen gesundheitliche Risiken entstehen. Klären Sie deshalb vorgängig bei Ihrem Arzt/Ihrer Ärztin ab, ob Sie AERIAL Yoga bei folgenden Krankheiten und/oder körperlichen Einschränkungen praktizieren dürfen.

  • Glaukom
  • Hypertonie
  • Herzerkrankungen
  • Verengungen der Halsschlagader
  • Zwerchfellbruch
  • Instabilität der Wirbelsäule
  • Einnahme von Blutgerinnungshemmern (z.B. Aspirin)
  • Nach einem Schlaganfall oder familiärem Schlaganfallrisiko
  • Personen über 55 Jahre (wenn Sie nie sportlich tätig waren)
  • Instabiler oder hoher Blutdruck
  • Nach Herzinfarkt oder familiärem Herzinfarktrisiko
  • Fortgeschrittene Schwangerschaft 
  • Extremes Übergewicht
  • Epilepsie
  • Augenprobleme
  • Innenohrprobleme
  • Schwindel, Höhenangst

Informieren Sie die Kursleitung, wenn Sie sich vor oder während der Lektion unwohl fühlen!

Bitte keine üppigen Mahlzeiten vor dem AERIAL Yoga einnehmen.